Seit 2014 vertritt queer:seite! die Interessen der LGBTI*Q Community bei Axel Springer. Die Mission ist es Diversität zu zeigen, aufzuklären und offen Position für die Rechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans*-, Inter*- und queeren Menschen und alle anderen, die nicht heteronormativ sind, innerhalb und außerhalb der Axel Springer Familie zu beziehen. Mitarbeitende aus den unterschiedlichen Axel Springer Units bilden die Community. So fördern sie aktiv eine offene, freiheitliche und lebendige Unternehmenskultur. Mithilfe von verschiedenen Formaten sorgen sie für die Sichtbarkeit von Diversität und Inklusion bei Axel Springer.

Tim Mehlis – Teil des queer:seite Koordinator*innen Teams.

Seit 5 Jahren Außenpräsenz

Seit 2015 nimmt Axel Springer dank queer:seite! mit einem Truck am Berliner CSD teil. Auch der Stand am Lesbisch-Schwules Stadtfest Berlin und an der Sticks and Stones LGBTI*Q Karrieremesse gehören mittlerweile zur Tradition.

Dirk Walsh – Teil des queer:seite! Koordinator*innen Teams – CSD (Pride) Berlin 2019

Vielfältige Formate für Kolleg*innen

Ob queer:talk, queer:beer (der Name ist variable, je nach Saison kann auch ein queer:glühwein stattfinden)oder Veranstaltungen zusammen mit dem QueerStaffNetwork Berlin – all diese Formate wurden von queer:seite ins Leben gerufen, damit LGBTI*Q Mitarbeitende die Möglichkeit haben, sich zu vernetzen und auszutauschen. Zuletzt wurde von queer:seite! ein Learning Lunch mit Tarik Tesfu zum Thema gendergerechte Sprache und warum Gleichstellung auch gendern bedeutet, organisiert.

Wir treiben Diversity & Inclusion unternehmensweit voran

Ein weiteres Highlight 2019 von queer:seite war diver_Sum. queer:seite! initiierte während der Pride Week in Berlin zum ersten Mal einen Corporate Diversity-Gipfel mit dem Ziel ein globales Diversity & Inclusion-Manifest für die Axel Springer Gruppe zu erarbeiten. Bei dieser Veranstaltung wurde an zwei Tagen an Diversity & Inclusion-Themen gearbeitet. 50 internationale TeilnehmerInnen wurden zu diesem Gipfel eingeladen, die als KulturbotschafterInnen die auf dem Gipfel formulierten Werte in ihre Unternehmen und Länder tragen sollten. Aktuell arbeitet queer:seite! an einer Diversity & Inclusion Manifestausschreibung und diver_Sum soll 2020 in die zweite Runde gehen ganz unter der Mission: For more diversity within the whole Axel Springer network – globally!

diverSum 2019 – Teilnehmende aus allen europäischen Unternehmensteilen von Axel Springer